Do you feel this HarmOny**
Hier haben wir ein paar Erlebnisse zusammen, die wir einfach aufschreiben mussten, damit wir sie auch ja NIE vergessen
Leider waren nicht immer ALLE dabei und meist fehlte jemand, aber das macht ja nichts! Viel Spaß beim Lesen


Bericht vom Sonntag, dem 29.5.05 beim Spaziergang an der Spree

Heute sollte es mal wieder so weit sein. Jeanette war bei dem Spaziergang an der Spree dabei und das hieß für uns: Dort müssen wir hin! Und schon mal vorab, die Zugfahrt dorthin hat sich mehr als gelohnt.
Sonntags haben wir (Ivi, Jule, Steffi, Jana) uns nun schon sehr früh am Morgen auf den Weg nach Berlin gemacht, da wir noch rechtzeitig dort ankommen wollten. Bloß das war gar nicht so einfach *gg* Auf der Hinfahrt sind schon einige Sachen schief gegangen. Beispielsweise hat Steffi den Stadtplan und die Adresse vom Treffpunkt vergessen, somit musste sie noch mal umkehren, und dann hatte unser Zug auch noch ca. 20 min Verspätung. An der Stelle haben wir schon gebangt, dass wir es nicht
mehr rechtzeitig schaffen, da die Zeit so schon sehr knapp war. Doch obwohl wir viel später losgefahren sind, kamen wir pünktlich an *gg*. So, das wäre schon mal geschafft! Jetzt hieß es nur noch den Treffpunkt finden, doch dies erwies sich auch als sehr schwierig, doch durch Nachfragen
und Ivis kurzer Auseinandersetzung mit einem merkwürdigen Typen *gg*, haben wir es doch noch rechtzeitig geschafft und alles ging glatt…
Nun brauchten wir auch nicht mehr lange warten, bis die Jeany auf die Bühne kam. Dort gab sie ein kurzes Interview zum heutigen Tag und hörte dann eine Weile noch „interessiert“ zu und klatschte an passenden Stellen Ihr Outfit war auch mal wieder voll süß! Sie trug schwarze Chucks, ein schwarzes "Juicy Couture"-Kleid sowie eine Sonnenbrille (sicherlich für die Augen) und ein schwarzes Handtäschchen.
Am Rand der Bühne standen der „nette“ Alex und Holger. Die Zeit nutzten Ivi und Jana gleich um den Holger zu fragen, ob es später noch eine Gelegenheit gäbe, Jeany etwas zu geben und eventuell ein Foto mit ihr zu machen. Holger stimmte sofort zu *juhu*.
Als dann endlich der Aufbruch zum Fußmarsch begann, hielten wir uns gleich an Jeanette und Holger, was wir auch eigentlich den ganzen Weg über durchhielten. Jeany musste zwischendurch noch einige Interviews geben und war auch sonst sehr redegewandt. Man konnte ihr einfach nebenbei Fragen stellen, die sie auch alle beantwortete. Beispielsweise fragte die Steffi, ob ein Kuscheltier, was wir ihr mal bei einem M&G geschenkt haben, noch existierte oder andere fragten auch nach dem Album, der neuen Single und der Veröffentlichung der Unplugged-DVD, wo das Erscheinungsdatum immer noch nicht klar ist.
Jeanette erzählte auch noch mit anderen Leuten, die keine Fans waren, über ihren gestrigen Tag und lies auch erwähnen, dass sie sich schon auf ein großes Steak freut *ggg*. Was wir allerdings alle bei dem warmen Wetter nicht nachvollziehen konnten .
Zwischendurch wurden noch kleinere Pausen gemacht, wo Jeany entweder etwas trinken oder essen konnte und Autogramme gab, an dieser Stelle wollte Jule das inoffizielle Starbook unterschreiben lassen, was Jeany aber erst nach kurzen zögern tat, da es nicht von ihr veröffentlicht wurde und sie
das anscheinend nicht so toll fand. Kurzzeitig setzte sie ihren Fußmarsch mit Nordic Walking, also mit Stöcken fort.
Doch irgendwie war sie sich nicht so einig, wie man diese Dinger benutzte und zog sie hinter sich her *lol*. Auch Holger lief eine kurze Strecke mit den Stöcken und ließ es sich sogar erklären, wie es denn genau funktionierte, aber auch er wusste nicht ganz recht, wozu dies nun dienen sollte. *gg*. Nebenbei erwähnte er, dass er auch privat ein Langläufer ist/ war. Allerdings ein Amateur-Langläufer wie er betonte *ggg*. Später fragten wir ihn nochmal, ob er das ernst meinte. Holger bejahte es und fügte hinzu, dass er Langläufer während des Schlafens ist, was wir erst nicht verstanden
hatten. Deshalb gab er uns dazu noch eine wissenschaftliche Erklärung ab, die wir allerdings noch weniger verstanden . Allgemein war Holger an dem Tag sehr redselig und es kam auch zum
Ausdruck, was für ein großes und ausgeprägtes Allgemeinwissen er hat. Besonders angetan hat es ihm Albert Einstein *g* Er erzählte was über die Relativitätstheorie, über Gebäude, an denen wir vorbeiliefen, z.B. zeigte er uns in welchem Zimmer der Bundeskanzler sitze und erklärte uns an Hand eines Spruches, dass die Regierung unsere Angestellten sind *lol*. Außerdem wollte er auch noch versuchen uns ein lateinischen Begriff, der übersetzt "Denken" heißt zu erklären, was wir aber bis jetzt noch nicht kapiert haben, trotz sehr interessanter Erklärung!
Dann stellte er uns ab und zu Fragen und erzählte uns noch weiterhin dies und das. Er war voll in einem Element und wir hörten ihm sogar gespannt zu, so einen Geschichtslehrer müsste man immer haben. Als er uns dann fragte, wofür Albert Einstein einen Nobelpreis bekam, mischte sich die Jeany plötzlich ins Gespräch ein und antwortete ganz stolz: „Na für die Relativitätstheorie, die er aufstellte!“ Wir mussten alle wieder voll grinsen…Da ja der Holger es uns vor kurzem noch erklärt hatte!
Auch gab sie ab und zu zu Holgers geschichtlichen Storys ihre Kommentare dazu, welche die ganze Sache etwas auflockerten.
Mit Holger haben wir uns dann auch noch über andere Sachen, als Politik und ähnliches unterhalten. Zum Beispiel über das Radrennen in Pforzheim und ob es schon sicher ist, dass Jeanette dort sein wird, er bejahte es und erklärte noch, dass es bei „Wer wird Millionär?“ wirklich nicht anders ging und entschuldigte sich noch mal dafür. Wir sagten ihm, dass wir es verstehen können und es auch nicht so schlimm fanden, dass Jeany nicht dort sein konnte.
Als sie dann mit dem Essen ihrer mitgenommenen Äpfel fertig war, machte sie sich Gedanken darüber, wie sie diese am besten entsorgen konnte. Für den ersten war ein Mülleimer in der Nähe, den Jeany allerdings mit einem Wurf verfehlte *lol* ,doch sie ging sofort hin, um ihn aufzuheben und doch
noch in den Eimer zu tun. Mit der Entsorgung des zweiten Apfels war es da etwas schwieriger, da es keinen Mülleimer in der Nähe gab. So machten wir ihr den Vorschlag, dass sie ihn doch in die Spree werfen könnte, da sie ja irgendwann verrotten würden.
Darauf erwiderte Jeany: „Die Fische essen doch gar keine Äpfel!“ Und wir mussten erst mal alle voll lachen. Letztendlich gab sie ihn einfach einem Security .
Als wir an Wasserfontänen vorbeikamen, konnte Ivi nichts mehr halten, da
die Hitze auch sehr unerträglich war, so rannte sie dann kurzerhand einfach hindurch, was Jeany am Anfang etwas merkwürdig vorkam, aber am Ende musste sie doch grinsen . Andere Fans hatten auch daran Gefallen gefunden und taten es Ivi gleich. Langsam nahte sich der Spaziergang dem Ende. Und als wir nun wieder am Start/Ziel ankamen hatte Jeany wieder einmal Hunger. So holte sie an einem Stand, wo sie wohl noch einen Bekannten getroffen hatte, einen Kartoffelauflauf, der ihr anscheinend geschmeckt hat. Sie holte auch ihr Portmonaie raus und wollte es auch selber bezahlen, doch dies übernahm dann Holger und meinte: "Das wird abgesetzt!" .
Zu Ivi sagte sie dann: „Eigentlich wollte ich ja ein Steak, aber das tut’s auch!“ Ivi wollte gerade drauf antworten, da kam der "nette" Alex schon und schob sie etwas zur Seite *loool*. Dann unterhielten wir uns noch etwas mit Holger und er sagte zu uns, dass die Fans, die heute hierher gekommen sind auf der Gewinnerseite waren, da man sonst nicht einfach so leicht an die Jeanette rankommt und
mit ihr reden kann. Wir riefen dann im Chor „We are the winner!“ Und alle mussten wieder voll lachen. Außerdem fragten Fans den Holger, solange Jeany mit ihrem Kartoffelauflauf wieder Interviews gab,
ob Sie denn ein Autogramm von der Jeanette bekommen könnten.
Aus Spaß meinte er dann, dass dann aber jeder ein Konzertticket kaufen müsse und vorher auch ein Foto mit ihm machen müsse. Wir fragten dann noch, ob es okay wäre, wenn wir gleich vier Konzertkarten kaufen , und dann auch ein Foto mit der Jeany machen könnten. Er fand diesen "Deal" ziemlich ok und stimmte zu .
Nach den Interviews sagte dann Holger zu allen wartenden Fans, dass sie kurz runtergingen, also in so ein Gebäude und dass Jeany danach dann aber noch Fotos machen wird und auch Autogramme gibt. Also hieß es nun warten…Doch die Zeit ging schnell rum. Als sie dann wieder rauskam, stellten sich alle ordentlich in einer Reihe auf der Treppe auf und es wurden nacheinander Fotos gemacht und man konnte auch eine Sache unterschreiben lassen.. Also machten wir alle vier ein Foto mit Jeanette und hielten auch unser Versprechen, ein Foto mit dem Holger zu machen *ggg*. Er fragte dann die Jule plötzlich, ob sie denn aus Sachsen kommt, was sicherlich am Dialekt gelegen hat, den er "erkannt" hat, der dem sächsischen doch sehr ähnelt. Sie klärte dann auf, dass sie aus Thüringen/ Erfurt komme und Holger erwiderte daraufhin, dass dies sein Lieblingsbundesland sei, da es so schön ist .
Als es dann auch mit dem Fotomachen zu Ende ging, gingen Jeany und Co zum Auto, wohin wir sie auch begleiteten. Zwischendurch machte sie noch ein Foto mit einem weißen Hund und Frauchen und hielt dabei den großen weißen Hund an der Leine *ggg*. Nun verabschiedete sie sich noch von uns und meinte, dass es echt ein lustiger Tag war. Jeanette und die anderen stiegen ins Auto, sie winkte
noch mal und hielt ihr Herzkissen, worauf ein Katze abgebildet war, an die Fensterscheibe. Und so fuhren sie dann weg…
Der Tag hat sich mal wieder mehr als gelohnt! Es war echt super schön!!!
An dieser Stelle möchten wir uns deshalb auch noch mal bei allen bedanken. Insbesondere bei Jeany und Holger, die besonders nett zu uns waren *ggg*. An dem Tag hat man mal wieder gesehen, dass Jeanette sich in keinster Weise zum Negativen verändert hat. Sie war super lieb und natürlich,
sonst hätte sie an so einem Event gar nicht teilgenommen und nahm sich trotz Hitze Zeit für ihre Fans. Vielen Dank dafür! Du hast uns damit mal wieder echt sehr glücklich gemacht und wir freuen uns schon sehr auf die nächsten Treffen, die sicherlich bald wieder sein werden :-).
Alles Liebe und viele liebe Grüße von Steffi (steffchen),Ivi (ivi),Jule
(juleb) und Jana (J@n@)...
Wir haben dich ganz doll lieb!

__________________________________________________

Der 8. Mai 2005 Der Tag für Demokratie in Berlin

Da nach langer Zeit mal wieder ein Termin von Jeanette feststand, an dem man die Chance hatte sie endlich wieder zusehen, zögerten Ivi und ich nicht lange und machten uns ein wenig an die Planungen für das anstehende Wochenende. Ivi kam somit erst einmal am Samstag, den 7.Mai 2005 zu mir gefahren damit es am Sonntagmorgen nicht so hektisch wird. Also, Ivi angekommen in Magdeburg machten wir uns mit Juice, mit der wir zusammen dort hingehen wollten, einen Treffpunkt für den nächsten Morgen aus.
Am Sonntag hieß es ziemlich früh aufstehen, um genau zu sein um 4.00Uhr Das nahmen wir jedoch in den Kauf. Um 5.13Uhr fuhr unser Zug ab nach Berlin. Dort haben wir uns dann, nach einigen Erledigungen , gegen 8.30 Uhr mit Juice getroffen. Schnell machten wir drei uns auf in Richtung Brandenburger Tor, wo die Veranstaltung statt finden sollte. Als wir quer durch Berlin gelatscht sind hat man auch schon die Vorbereitungen für die angehenden Demos sehen können. Man war das heftig.
Okay, kurz vorm Brandenburger Tor hörte man jedoch noch nicht wirklich viel, denn es war noch alles im Aufbau und keine Menschenseelen war zu sehen . Lag wohl auch am besch... Wetter. Also mussten wir uns bis um ca. 13.30 Uhr, wo ua. Jeanette auf die Bühne kommen sollte, die Zeit vertreiben. Zum Beispiel mit Spaziergängen durch Berlin oder ein Aufwärmen in der 'Wärmehalle', denn es war ziemlich kalt und ungemütlich irgendwie.
Doch es füllte sich so langsam der Platz und machten uns auch auf den Weg zur Bühne, wo wir uns dann einen Platz in der ersten Reihe gesichert hatten. Nun gut, bis jetzt ging es immer noch, auch das Warten war irgendwie nicht schlimm, aber das Wetter tat uns keinen Gefallen und es regnete auf einmal heftig los! Doch wir blieben wacker stehen, im Gegensatz zu anderen Leuten, denn der Platz war mal wieder so ziemlich leer, während der Regendusche. Doch irgendwie wurde uns auch ziemlich nass und Juice bestand zum Glück darauf uns irgendwo unterzustellen. Also rannten wir los....
'Holger' ging es nur irgendwie auf einmal. Wir blieben plötzlich stehen und vergewisserten uns erst einmal, ob es auch wirklich Holgers Auto war. Jaaaa, es war es. Also wechselten wir schnell auf die richtige Straßenseite und stellten uns wie gewollt in einem Gebäudeeingang unter. Neben uns: Der Holger! Nach einer kurzen Begrüßung mit Holgi kam auch schon Jeany angeflitzt. Wir erkannten sie erst irgendwie gar nicht wirklich, da sie blaue Springerstiefel, eine zerrissene Hose und eine aufgesetzte Kapuze anhatte. Auch Holger hatte eher ein für ihn ungewöhnliches Outfit an. Jeany & Co machten sich in das Gebäude und wir überlegten uns, wie es zum anderem Ende des Eingangs gehen wird. Nach kurzen Überlegungen, die anscheinend zu lange dauerten, machten wir uns rasch auf den Weg. Doch irgendwie war keine Jeany mehr zu sehen. Hm, na gut ok... Nur irgendwie kam uns Alex aus unserer Richtung, also wo wir lang gerannt sind, entgegen und auch er grüßte uns freundlich . Also müssen wir irgendwie unbemerkt an Jeany vorbeigerannt sein .
Nach einem kurzen Check der Lage beschlossen wir uns wieder auf dem Weg zur Bühne zu machen, denn es war wieder ziemlich voll geworden. Dank ein paar netter Omis standen wir auch jetzt wieder in der ersten Reihe.
Vor der Bühne waren Bänke für die Presseleute usw. aufgebaut, wo wir dann Gott sei Dank auch noch hinein durften. Also setzten wir uns in die erste Reihe der Bänke und warteten. Eigentlich ganz interessant was da auf der Bühne abging, was man auch an Holgers Performance erkennen konnte +ggg+, die er am Seitenrand der Bühne durchgeführt hat. +lol+ Ja nach einigen Musikeinlagen und Gesprächen mit Leuten ging es dann auch schon los. Jeany kam mit zwei, nein drei, anderen Leuten auf die Bühne, denn es war noch ein kleines Kindchen von so einer Tante mit, was Jeany glaube irgendwie ganz niedlich fand . Joar, Jeany gab dann ihr Statement zu diesem Tag ab und ging dann auch irgendwie wieder. In dem Augenblick, wo Jeany die Bühne verließ machten wir uns auf den Weg zum 'VIP-Ausgang' und warteten dort ein wenig. Nach so ein paar Minütchen sahen wir aber Holger und Alex an der Bühne stehen. Und wo ein Holger ist, ist auch meistens eine Jeany, dachten wir uns und machten uns auf den Weg dorthin. Glück gehabt, denn sie stand dort wirklich. Durchgequetscht, durch die Menschenmasse und Kamerateams, die dort den Weg versperrten, gelangten wir dann auch vor zu Jeany. Doch wir mussten leise sein, da Jean gleich ein Interview mit dem ZDF hatte. Auch das Grinsen von Jeanette blieb irgendwie aus. Jetzt musste Jean nur noch warten, bis es losging mit dem Interview. In der Zeit verfolgte sie aufmerksam die Rede von den Leuten auf der Bühne und stimmte meistens mit einem Klatschen dem überein!
Ja, von einem Interview vom ZDF ging es dann auch weiter zu dem nächsten. Also folgten wir Jean mehr oder weniger unauffällig zum nächsten Stop. Durch die Menschenmenge durch mussten Jeany & Co also zum nächsten Interview, was auf so einem Kamerapodest stattfand. Jip, Jeany Treppe hoch und wir blieben unten vor ihr stehen. Jetzt übrigens war auch ein Grinsen bei Jeany im Gesicht zu sehen , was anscheinend an dem Sunny Day lag . Sehr lieb bedankte sie sich bei ihren Fans, dass wir gekommen waren. Ja, auch hier musste Jean wieder warten, bis sie das Interview geben durfte. In der Zeit bot der nette Alex ne Wasserflasche an, die sie jedoch nicht annahm, da sie sonst wieder müsste, und das mache sich nicht so gut hier! Joar, nach einem so Art Small Talk durfte Jeany auch hier wieder ihr Interview geben und Holger horchte aufmerksam Jeanys Worten zu. +gg+ Auf die Frage an Holger, ob wir noch ein Foto von ihm machen dürften, meinte er nur, dass er sich aber gar nicht schick gemacht hat, um ein Foto mit ihm zu machen. Naja. Aber Juice wusste die richtigen Worte zur richtigen Zeit und ließ ihm ein nettes Kompliment entgegenkommen, was ihn scheinbar sehr sehr freute .
Auch auf die Frage, ob wir noch ein Foto mit der Jeany machen dürfen, gab er uns sein Versprechen!!! Jedoch mussten erst mal die ganzen Termine erledigt werden! Also durften wir auch hier wieder Jeany zum nächsten Interview begleiten. Jedoch nahmen wir dieses Mal einen kleinen Abstecher in den Busch . Was glaube ein Schleichweg sein sollte, um nicht durch die Menschenmasse zu müssen. Jaaa, aber irgendwie gab es mit dem Weg so einige Probleme, denn wie gesagt, es hatte ne Stunde davor noch richtig heftig geregnet und der Boden war so ziemlich durchgeweicht. Und somit war ziemlich viel Schlamm auf dem Weg, was der Jeany wohl auch nicht so gut gefiel. Naja. Auf einmal hielten nur alle an, da Jeany keine Lust mehr hatte weiter zugehen!
Irgendwer, Holger glaube, warf in die Runde ein, wozu es denn Securitys gibt. Also mussten die anpacken und Jeany über den Schlamm drüber auf den Händen tragen. Ziemlich süüüß! Frau Biedermann ließ es sich anscheinend gefallen! Doch wir mussten durch den Schlamm, was auch Juice nicht grad gut gefiel und schrie nur: 'Sch...., meine Chucks werden dreckig'. Ja, und da Jean anscheinend überall ihre Lauscher hat meinte sie nur zurück 'Ja, da musste echt aufpassen, ey'. +ggg+ Am Ende des Waldweges angekommen wurde nun auch Jeany wieder auf ihre Beine gelassen. Nur irgendwie hat die 'Abkürzung' nicht viel gebracht! Da wir auch jetzt wieder durch die Menschenmenge in Richtung 'VIP-Ausgang' mussten. Jeany verschwand dort drin und wir warteten draußen. Nach einer kurzen Begegnung mit z.b. Stoiber, Merkel oder auch Herbert Grönemeyer, die alle in den VIP-Ausgang wollten, kam auch endlich die Jeany wieder raus. Wie versprochen durften wir hier auch ein Foto mit ihr machen. Jedoch kam nicht wirklich jeder dazu... Naja, nach einigen Fotos und Autogrammen von Jeany, machte sie sich auf den Weg in Richtung Auto. Wo wir sie auch noch hinbegleitet haben. Ziemlich kompliziert beim Laufen ein Foto zu machen, meinte Juice dann nur so, und auch auf dieses ging Jeany wieder ein und meinte (irgendwas, was ich aber leider nicht mehr wirklich weiß ) Ja, ins Auto eingestiegen winkte sie uns noch zu und das Auto fuhr dann auch fort.
Es war ca. 16.00Uhr...
Ivi, Juice und ich machten uns auch langsam auf den Weg zum S-Bahnhof, wo Juice mit der S-Bahn nach Hause fuhr und wir zum BHF Zoo, um den nächsten Zug nach Magdeburg zu bekommen. Im Zug erzählten wir noch ewig über den super geilen Tag und freuten/ freuen uns schon auf den nächsten Trip nach BERLIN! Der schon jetzt geplant ist! +gg+

Der Tag war soooo sau geil. Die Jeany war super super doll lieb und hat uns mal wieder ziemlich glücklich gemacht! Danke an Jeany!
Ich hoffe der Bericht hat euch wenigstens ein wenig gefallen
Liebe Grüße
Juice (Julia +lol+), ivi und steffchen

__________________________________________________

Bericht von „Verstehen Sie Spass?“ am Samstag, den 4.5.04



Schon die ganze Woche vorher haben wir überlegt, wie wir es fertig bringen, Jeanette vor ihrer einjährigen Pause zu sehen. Donnerstagabend hatten wir uns dann dafür entschieden, dass wir am Samstag zu „Stars in der Manege“ fahren werden. Zu dritt und mit Wochenendticket ist das ja kein Problem Doch als dann endlich der Morgen hereinbrach, ist uns zum Glück noch
aufgefallen, dass sie ja an dem Tag auch noch in Freiburg bei „Verstehen Sie Spass?“ ist und da wir nicht wussten, wann das in München angefangen hätte, sind wir dann kurz entschlossen doch Freiburg *ggg* War auch gut so Die Zugfahrt dort hin war schon mal ziemlich lustig. Damit wir uns nicht umsonst in irgendwas reinsteigern, wie toll der Abend mit Jeany und Co werden wird, haben wir uns immer eingeredet, dass das sowieso alles schief gehen wird und das sie eh keine Zeit hat, wir sie vielleicht auch verpassen *ggg* Am Ende mussten wir nur noch drüber lachen Aber besser mit nichts rechnen, als schon wie so einige Male sich auf was freuen, was dann ganz
anders wird… Als wir dann endlich gegen 20.00 Uhr in Freibug ankamen, sind wir gleich zur
Messe gefahren, wo wir erstmal ne halbe Ewigkeit den Veranstaltungsort gesucht haben. Sind da fast verzweifelt, aber am Ende haben wir es durch
Hilfe doch noch gefunden. Sind dann etwas um die Halle gelaufen, haben uns dann vor den Eingang geparkt, bis Ivi dann nach ner Weile sonen
Security-Mann gefragt hat, ob Jeany schon da ist und wo sie ankommt. Erstmal lagen wir total falsch mit unserer Vermutung, welchen Eingang sie benutzen wird und der Rest war auch so ziemlich falsch *lol* Und das beste kam ja noch! Der Mann teilte uns mit, dass es noch gar nicht sicher ist, ob sie überhaupt kommt, da es durch den Nebel schlecht möglich war zu landen (Jeanette sollte vom Zirkus Krone nach Freiburg mitm Heli geflogen werden). Wie man sich sicherlich vorstellen kann, war unsere Stimmung im Eimer =/ na ja aber der Txp war voll nett zu uns, hatte sicherlich auch Mitleid mit uns. Er organisierte, dass wir noch in die Sendung konnten. Ohne zu bezahlen! Doch ob Jeanette wirklich kommt, war noch nicht sicher. Die Sendung hat uns eigentlich tierisch angenervt, da wir ja immer noch nicht wussten, ob nicht doch alles umsonst war. Doch dann der erlösende Moment: Frank Elstner hat
Jeany angesagt. Ihr könnt euch sicherlich nicht vorstellen, wie wir uns gefreut haben =) Der Auftritt von ihr war echt super schön. Das Outfit und Styling waren voll sweet. Und dann die kleinen Kiddies im Chor noch *ggg* Natürlich gingen wir danach richtig ab! Doch es gab da noch viiiieeeeelllll Schlimmere. Dazu dann aber später mehr Jeanette hat zweimal in unsere Richtung geguckt. Auf Jörg hatten wir uns auch voll gefreut, fanden es aber schade, dass Maria nicht da war Diese Blonde (hatten sie in dem Moment
nicht erkannt), hat irgendwie nicht ins Gesamtbild gepasst *ggg* Aber egal… Als der Auftritt zu Ende war, rannten son paar Mädels vor zur Bühne, oder hatten es jedenfalls vor *lol* Wurden dann allerdings rausgeschmissen *ggg*
Haben wir im ersten Moment gar nicht mitbekommen. Wahrscheinlich hatten sie nicht gewusst, dass es sich um eine Live-Sendung handelte War schon
ziemlich peinlich… Nach Jeany sind wir dann auch gleich wieder raus aus der Sendung, erst haben
wir vorm Eingang gewartet, sind dann aber später zum Hinterausgang. Nach einer Weile kam dann Lan (alleine mitm Auto) angefahren. Sie hielt kurz an
und so konnten wir Fotos machen und kurz mit ihr plaudern, hatten aber nicht viel zu sagen. Die Mädels waren übrigens auch wieder da. Nachdem Lan
weggefahren ist, ist uns dnan erstmal aufgefallen, dass es doch noch verrücktere Fans gibt, als uns *ggg* Denn wir wissen noch so einiger Maßen, wo eine Grenze ist und das man auf ein losfahrendes Auto nicht hinten draufklopft ; Wenige Zeit später kamen dann auch Jörg (*freuuuuu*), Jens und Steffen. Sie hielten ebenfalls an und wir fragten sie, ob sie mit uns ein Foto machen würden. Zu erst natürlich mit Jörg. Und diesmal schaffte er es auch (nicht
so wie in Berlin), nicht die Lampen zu fotografieren, denn es waren ja keine
da *ggg* und das Foto mit Selbstauslöser ist gleich beim ersten Mal was geworden. Als wir dann alle mit Jörg posiert haben, meinte Steffi zu Jörg: „Kannst du mal kurz warten, wir wollen noch ein Foto mit Jensi und Steffen machen, wollen dich dann aber noch was fragen.“ Er war damit einverstanden und nickte. Und so taten wir es dann auch. Doch dabei gab es einige mehr
Probleme. Erst wollte Jana ein Foto mit Ivi, Steffen und Jens machen, doch statt sie zu fotografieren, knipste sie sich selber. Auch Jens und Steffen mussten drüber lachen *gg* Also noch mal! Beim zweiten Mal klappte es dann auch. Nun wollten Steffi und Jana mit den beiden aber auch noch ein Foto machen. Das übernahm dann Ivi. Da es aber ziemlich dunkel war, und man durch
die Diggie nicht mehr viel erkennen konnte, brauchte sie dafür auch mehr Versuche, da sie das erste Mal nur den Himmel fast fotografierte Die Zwei nahmen es gelassen und posierten weiter. Nebenbei zog Jens einige Male an seiner Zigarette. An der Stelle wollten wir mal sagen, dass wir uns Jens irgendwie immer total schüchtern vorgestellt haben, machte einige Male bei Interviews auf uns so den Eindruck *gggg* Aber lagen da irgendwie falsch Doch leider mussten sie dann langsam auch schon wieder fahren und Jörg hatte dadurch auch keine Zeit mehr :/ aber war trotzdem cool =) Sie waren echt alle voll lieb! Und vor allem geduldig Stefan fuhr dann nach einiger Zeit auch durch, aber hielt nicht extra an…danach ging dann auch alles ziemlich schnell. Einige Autos sind dann nach
und nach raus und dann kamen die Kiddies vom Chor mit ihren Eltern *gggg* voll süß! Wir haben sie gelobt, dass sie das super gemacht haben und die
haben sich übelst gefreut und sich auch wie kleine Stars gefühlt *g* und die Eltern erst! Son kleiner Junge meinte dann auch, dass die Jeanette auch gleich kommt. Und so wars dann auch. Alex am Steuer fuhr vor. Angehalten haben sie allerdings nicht. Was auch verständlich war. Die Mädels von vorhin klopften wie die Wilden vor Jeanys Scheibe. Wenn die sich mal nicht erschrocken hat =/ na ja kein Kommentar! Jedenfalls war Jeanette ziemlich gut drauf und lächelte und winkte =) Was bei ihr auch nicht immer so ist Aber sie sind dann gleich weiter. An der Ampel hatten sie dann aber rot *hihi* Und da muss ja bekanntlich auch ein Alex halten. Aber eher wir das gecheckt hatten…Sind dann aber doch noch hinterher und als Steffi kurz vorm Auto war. Na was ist da passiert? Genau, es wurde grün *ggg* Aber war auch nicht so schlimm, hätten ja, wenn wir sie wirklich eingekriegt hätten, auch nichts ausrichten können, außer vielleicht winken
An der Stelle wollten wir auch mal was an Alex sagen: Wir würden es echt mal super finden, wenn du es nicht immer so übertreiben würdest. Jetzt besonders vor der einjährigen Pause. Es wäre sicherlich kein Akt gewesen, wenn du mal
kurz angehalten hättest, damit wir wenigstens kurz ein Foto hätten machen können. Wir finden es zwar sehr wichtig und richtig, dass du Jeanette so gut wie möglich beschützt, doch das Mädchen ihr irgendwas antun, ist eher unwahrscheinlich. Durch dieses Abschirmen geht auch der mal existierende Fankontakt immer weiter in die Brüche. Einige sind ja auch schon ganz
abgesprungen…Wissen zwar nicht, ob es allein an Alex liegt (sicherlich nicht nur!!!), aber es ist uns da am meisten aufgefallen, wenn er dabei ist. Aber klar hängt das mit Jeanette auch zusammen…
Wollten wir jetzt einfach mal loswerden
Als dann also alles vorbei war, sind wir noch ein wenig übers Gelände gelaufen, dabei ist uns dann eingefallen, dass wir ja noch mal zum Dorint
Notel könnten, was gleich am Bahnhof war. Nach einer Weile kam dann ein sehr netter Taxifahrer vorbei und er fragt uns, ob er uns am Bahnhof absetzen sollte, für uns natürlich kostenlos *g* Was für ein Glück, natürlich nahmen wir an und so fuhr er uns zum Dorint. Dort schauten wir uns noch ein wenig um, warteten und gingen schließlich rein, da wir, falls Jeany und Co hier
wären, was abgeben wollten. So fragten wir, ob wir was für Kurschat abgeben könnten, und nach der Kontrolle, ob es sich vielleicht um eine Bombe oder ähnliches handelte, waren sie damit einverstanden. Doch sie sagten auch,
dass Jeanette noch nicht da ist und sie auch nicht genau wissen, ob sie nun nicht doch schon weiter sind. Naja wir ließen es erstmal dort und wollten später noch mal wiederkommen. Achja als wir uns vorm Hotel so aufhielten, ist dort mehrmals eine Ratte langehuscht *ggg*Wuuuaaaahhhh und das in der Nähe eines Luxushotels Nicht lange haben wir gewartet, da kam ein Besucher vom Hotel raus und fragte auf wen wir denn warten würden. Er meinte dann, dass Jeanette nicht
im Hotel ist und auch nicht auf der After Show Party war. Er meinte, sie wäre sicherlich schon weiter. Und er fragte uns, obwohl er gar nicht in der Show war, ob wir die verrückten Fans waren, die auf die Bühne wollten *ggg* Das machte im Hotel und überall übelst die Runde… Da wir eh keine Lust mehr zum Warten in der Kälte hatten, sind wir dann zu Mc Donalds, geschmeckt hats zwar nicht unbedingt, aber es war wenigstens warm. Danach holten wir unser Geschenk noch ab und fuhren dann auch einige Zeit später mitm Zug nach Hause. Das war ein Tag! Völlig übermüdet schliefen wir dann auch recht schnell ein *ggg*
Nun möchten wir uns erstmal bei unseren Helfern unbekannterweise danken. Deren kleinen Hilfen echt super waren =)
Und natürlich auch bei Jeany! Es hat sich trotz allem auf jeden Fall gelohnt. Der Auftritt war megageil, du warst bezaubernd! Deine Stimme ist
echt einzigartig und im Gegensatz zu anderen „Sängerinnen“ singst du immer
wenn es möglich ist auch live. Und dann klingen die meisten Songs sogar noch besser =)) Du bist einfach die Beste!!! Wir werden dich und das alles drum herum in dem nächsten Jahr total vermissen, aber können es auch verstehen,
dass du einfach mal ne Pause brauchst. Umso mehr werden wir uns dann auf die nächste Tour freuen! Es wird einfach der absolute Oberburner werden. Glaub weiter an dich und dein Talent. Du bist was ganz besonderes!!! Viel Glück und alles Liebe auch weiterhin!!! Wir werden auch weiterhin hinter dir stehen. Du bist uns echt super wichtig
und wir haben dich megadoll lieb. In Liebe, deine Fans Steffi, Ivi und Jana =))

__________________________________________________

Bericht Berlin Autogrammstunde/Meet&Greet Wernigerode
!!!!!WERNIGERODE HAT GEROCKT!!!!!!

Schon seit längerem hatten wir ausgemacht, das Franziii und Nina zu ivi fahren, wenn Jeany in Wernigerode ihren Auftritt hat, da ivi nicht weit entfernt wohnt. Doch das alles änderte sich, als ivi auf die Idee kam einen Fanbrief zu machen. Es wurden noch Jana und Steffi gefragt, die wir in der Community kennen gelernt hatten, ob sie nicht auch Lust hätten mit zu machen, die beiden sagten natürlich gleich zu. Als wir uns so eine Grenze gesetzt hatten, wie lange der Brief werden sollte, riefen wir bei dem Radio Sender SAW an und erzählten denen das, die waren dort von Anfang an richtig begeistert und meinten sie würden sich melden. Ein paar Tage später kam dann die Nachricht, wir dürften Jeany beim Brauereifest in Wernigerode treffen. Natürlich freuten sich alle riesig und jeder arbeitete noch für den Brief weiter! War zwar eine Höllenarbeit aber machte auch irgendwie einen riesen Spaß.
Da ja auch noch eine Autogrammstunde in Berlin stattfinden sollten, machten wir (Jana,Steffi, ivi und Nina) uns auf den Weg, Franzi konnte leider nicht mit kommen, da sie einen Tag zuvor erst aus Italien wieder kam und das alles etwas kurzfristig war. In Berlin angekommen, schauten wir uns das dort erstmal alles an. Wir ließen die Schlagersänger und verrückten auf der Bühne über uns ergehen, bis dann endlich Jeany kam, etwas verspätet, aber sie kam ;-) Nach einem kleinen Interview auf der Bühne hieß es auf die andere Seite wo ein Tisch stand und dort dann die Autogrammstunde sein sollte. Also stürmte sich die ganze Masse Richtung Tisch. So ein Gedränge wie da, haben wir selten erlebt. Noch dazu war es an dem Tag richtig heiß. Luft zu bekommen, war in der Menge nicht so einfach. Irgendwann waren wir dann auch an der Reihe. Nina hielt etwas den Verkehr auf, da der Rucksack noch etwa bei der Bühne hang und einfach kein Vorrankommen mehr war, doch dank dem netten Security, löste sich der Knoten und es ging weiter. Ivi war als erstes an der Reihe, verwechselte das ganze aber etwas mit einem Konzert und rannte an Jeany vorbei, ließ sich schnell ihr Autogramm geben und rief noch „Jeany wir sehen uns, Samstag, Wernigerode, Meet&Great,1000m Brief“ Jeany schaute etwas merkwürdig, aber stand dann auf und rief hinter her „Wernigerode rockt, wir sehen uns“ Das bekam allerdings nur noch Nina mit, da ivi schon wieder um 5 ecken war Holger hatte das ganze nicht so mit bekommen und fragte Jeany dann ganz neugierig „Was hat sie eben gesagt?“ und Jeany „Das sind die vom Meet&Great am Samstag“ und Holger lachte nur und meinte „Hey cool“. Als wir dann aus dem Gedrängel etwas draußen waren, mussten ivi und Nina erstmal Jana und Steffi wieder finden. Doch das war nicht so einfach. Man konnte sich noch nach oben stellen und das ganze von dort beobachten, dort fanden wir uns dann auch alle wieder. Wir sind da oben irgendwie richtig durchgedreht und haben immer „Holger“ und „Jeany“ usw. gerufen, die dann auch immer „Peace“ gezeigt haben oder voll lieb gewunken haben  Als die Autogrammstunde fast zu Ende war gingen wir noch mal runter und machten ein paar Fotos. Punkt 17 Uhr verließ Jeany dann auch den Bahnhof und ging Richtung Auto, wir natürlich hinterher. Jeany regte sich dann noch ein bisschen über das Wetter auf, das es ja so heiß sei. Im Auto schaute sie sich dann erstmal die Bilder an, die sie von den Massen die vor der Bühne standen mit ihrem Handy geschossen hatte. Das Auto stand noch eine ganze Weile da, weil Holger irgendwie verschwunden war, in der Zeit ärgerte Jeany ein bisschen den Alex und streckte ihm die Zunge raus. Als Holger dann endlich auftauchte, fuhren sie los. Wir schauten uns dann das Video an, das wir von oben gedreht hatten und konnten nicht mehr vor lachen. Die Heimfahrt war noch etwas schwierig, weil wir die Bahn verpasst hatten, aber dennoch kamen wir gut zuhause an

__________________________________________________

Meet & Greet

Gegen 17 Uhr wurden Nina, ivi und Franzi von Jana´s Vater abgeholt, weil wir etwas Hilfe beim tragen des Briefes brauchten. Außerdem hatten wir für Jeany noch Paulinchen, damit Paulchen nicht mehr so alleine ist Blumensträuße, für Jeany, Holger und SAW. Mit unserem Gepäck gingen wir erstmal zum Backstage Eingang und brachten unser Zeug zu Christin, bei der wir uns melden sollten.
Um 19.45 Uhr sollten wir wieder da sein, so lange liefen wir noch auf dem Gelände rum und mussten Notgedrungen den Kelly´s zuhören. Als es dann soweit war, holte uns Christin wieder ab und brachte uns Backstage. Nach ein bisschen warten kam dann auch endlich Jeany. Sie sah voll hübsch aus, ganz in weiß  Neben uns, waren noch 2 ältere Damen und ein kleiner Junge die bei irgendeinem Gewinnspiel das Meet&Great gewonnen hatten. Zuerst gaben wir ihr Paulinchen, da freute sie sich sehr drüber und meinte zu Holger, dass er sie jetzt auch immer mit im Auto haben müsste. Jeany schrieb fleißig Autogramme und beantwortete Fragen, zb. wer unter dem Tuch bei Himalaya ist. Aber das beantworteten wir uns eher selbst, weil sie nur grinste  Sollte wohl eher ein Geheimnis bleiben. Auch bei der Frage wie sie den richtig heißt, Jean oder Jeanette, sind wir jetzt auch nicht schlauer als vorher. Trotzdem war es voll lustig mit ihr, leider etwas kurz, deshalb konnte sie sich den Brief auch nicht wirklich anschauen, die Presse hat etwas genervt. Danach konnten wir noch Fotos mit ihr machen und dann war leider alles schon wieder zu Ende. Wir verabschiedeten uns und wurden dann wieder aus dem Backstage Bereich rausgebracht. Da wir auf dem Fest irgendwie schon bekannt waren, kamen wir dann auch ohne weiteres in die Kinderabsperrung rein und hatten da jede Menge Platz. Nach ca. 10 Minuten ging dann das Konzert von Jeany los und es war wie immer einfach nur genial. Wir drehten da vorne richtig durch, die kleinen Kinder schauten nur blöd. Nach dem Konzert wollten wir noch mal an den Hinterausgang, doch im Stau entdeckten wir dann die Band. Steffen, Jörg, Jens und noch 2, von denen wir leider den Namen nicht wissen. Jörg war voll lieb und unterhielt sich die ganze Zeit mit uns und stieg am Ende noch mal aus um Fotos zu machen. Danke noch mal für das Bier *hehe* Als diese dann auch weg waren, hatten wir auch nicht mehr wirklich Lust dort zu warten und gingen dann zu Jana´s Vater der uns wieder nach Hause brachte. Zuhause angekommen wurde dann erst noch das Bravo TV Special geschaut, das gerade noch lief und irgendwann ging es dann schlafen
Wir werden die Tage sicher nicht vergessen, weil es einfach extrem lustig und herrlich war =)
Alrighdi, die Party geht weiter mit No Style!
Wir haben euch lieb!
Nina, ivi, Franziii, Steffchen und J@n@

__________________________________________________

Meet and Greet mit Jeanette 04.09.2004 in Lich

Genau 2 Wochen nach dem Meet and Greet in Wernigerode gewann Nina schon wieder eins mit Jeanette =) Ivi entschloss sich natürlich gleich mit zu kommen und fuhr freitagabends nach Frankfurt. Samstagmorgen gingen wir erstmal Filme für den Fotoapparat kaufen und danach fuhr uns Ninas Vater nach Lich. Dabei war noch eine Freundin von Nina (Mona). Da es total warm war und sowieso noch nicht so viele Leute dort waren setzten wir uns etwas abgelegen in den Schatten und schauten den älteren Herren beim Tennis spielen zu.

Irgendwann begaben wir uns wieder Richtung Eingang und gegen 17 Uhr hieß es rennen. Wobei wir gar nicht wissen wieso wir gerannt sind. Am Ende saßen wir richtig gemütlich in der Kinderabsperrung und hatten super guten Blick auf die Bühne. Um 20.45 Uhr sollten sich Nina und Ivi mit einer Frau von FFH treffen, doch das ganze klappte nicht so wie es sollte. Die Frau wartete irgendwoanders und Ivi hätte am liebsten den Security umgebracht, weil der absolut nicht mit sich reden lies. Handynetze waren zudem auch noch zusammen gebrochen. Also standen wir da und konnten nur hoffen dass nicht alles schon vorbei war. Nach ca. 10 Minuten, die einem wie 5 Stunden vorkamen, holte uns die Frau dann doch noch ab, gab uns die Backstagepässe und erzählte uns wie das ganze dann ablaufen sollte. Jeanette steckte selbst noch im Stau,deswegen wurden die Meet and Greets und die Pressekonferenzen verlegt. Zunächst schauten wir uns Jeanys Konzert an, direkt vor der Bühne. Das war einfach unbeschreiblich geil. Nach dem Konzert wurden wir dann zu Jeanettes Garderobe gebracht. In Flip Flops, Hot Pans und einem Shirt kam sie dann angewatschelt und begrüßte uns mit „Ihr mal wieder!“ *lol* Sie war einfach wieder mal voll nett und hat die ganzen Sachen unterschrieben, die die anderen Gewinner auch noch dabei hatten. Wir hatten nicht mehr so viel zum unterschreiben. Als wir sie fragten, wie es denn Paulinchen (Pink Panther mit Rock) ginge, die wir ihr in Wernigerode geschenkt hatten, antwortete sie, das sie sich schon mit Paulchen angefreundet hätte, jeder verstand wie sie das meinte ;-) Auf Kinder kann sich also gefreut werden! Ivi unterhielt sich eigentlich die ganze Zeit mit Holger, der neben ihr stand und sie immer vor den nervigen Presseleuten schützte. Als sie meinte das in ca. 4 Stunden unser Zug nach Magdeburg fährt, weil wir zu „Stars for free“ wollten, konnte er es kaum glauben. Und meinte „Meine Güte, das ist ja toll, was ihr alles auf euch nehmt“ Nachdem mit allen Fotos gemacht wurden, ging es dann zur Pressekonferenz, wo wir auch noch dabei stehen bleiben konnten, weil ja alles im freien war und daher genug Platz. Die Presseleute stellten leicht dämliche Fragen, aber Jeanette wusste sie wie immer gut zu beantworten. Als plötzlich keiner mehr was sagt, rief Jeanette in die Runde „Und wie ist sonst so? Alles okay? Wie geht’s der Familie?“ Wir schauten uns etwas verwundert an, aber fanden es doch sehr amüsant.

Nach insgesamt ca. 45 Minuten verschwand Jeany dann auch wieder in ihrem kleinen Garderoben Häuschen. Ivi und Nina machten sich dann auf die Suche nach Mona, die sich die anderen Stars auf der Bühne angeschaut hatte. Handys funktionierten nicht mehr und unter 50 000 Leuten stellte sich das nicht als ganz so einfach heraus. Also warteten wir einfach am Eingang und hofften dass sie dann mal irgendwann kommen würde. Das war dann auch nach Stunden der Fall und Ninas Vater holte uns wieder ab. Nur in Lich war das Verkehrschaos ausgebrochen. Wir standen noch ca. eine Stunde im Stau und mussten schon fast zittern unseren Zug nicht zu verpassen, der nach Magdeburg fuhr *lol* Zuhause angekommen, packten wir unsere Sachen zusammen, schnell was anderes angezogen und ab zum Bahnhof, mit schlafen war da die Nacht nichts. Im Zug wurde daraus auch nichts, da wir jede 30 Minuten wieder umsteigen mussten. Um 12 Uhr kamen wir dann in Magdeburg an und trafen uns dort mit Jana und Steffi die Plätze für uns freigehalten hatten, da wir sowieso die Karten hatten. Nach wenigen Minuten wurde dann auch schon aufgemacht und das rennen begann wieder! Nach fast Schlägereien hatten wir dann doch noch einen ganz guten Platz erwischt. Jeanette trat natürlich auch sehr spät auf, so dass wir den Zug zu Ivi nach Hause verpassten und über Umwege und mit dem Taxi nur noch zurückkamen. Nach 3 Stunden schlaf, klingelte der Wecker, Ivi musste in die Schule und Nina musste zum Bahnhof den Zug nach Frankfurt nehmen. Letztendlich war es ein obergeiles Wochenende =) Immer wieder gerne !!!

Liebe Grüße Nina & Ivi

__________________________________________________

Traumvolle Tage in Berlin!!!! =)
"Nina, Mona, Franzi und Ivi alleine in Berlin"

Wir hatten uns schon total lange drauf gefreut endlich nach Berlin zu kommen. Am 05.04.04 war es dann endlich so weit, Mona und Nina kamen als erstes in Berlin an und sind direkt an den anderen Bahnhof gefahren um Ivi und Franzi abzuholen.
Nachdem wir unsere sehr "komfortable" Unterkunft untersucht hatten und die tollen Ikea Betten uns zu Recht gerückt und das Jeanette Poster aufgehängt hatten, damit wir uns wie zuhause fühlten, gingen wir schon mal an die Halle wo Dienstag dann das Konzert von Jeanette stattfinden sollte. Da konnten wir schon rein und ein bisschen zugucken wie die Bühne aufgebaut wurde. Danach haben wir uns erstmal ein bisschen Berlin angeschaut. Abends mussten wir bemerken das die Bettbezüge nicht gerade gut rochen, doch Nina hatte an Febrèze gedacht und alle sprühten erstmal ihre Kopfkissen und Bettdecken damit ein. Dienstag morgen ging es dann los, Ivi hatte die ganze Nacht nicht geschlafen, lag aber wohl nicht nur an der Aufregung, sondern auch an der quietschenden Heizung, für die man an einem Lehrgang hätte teilnehmen müssen, das man damit klar kam. Auch der Wasserhahn machte nicht das was er sollte, er ließ sich einfach nicht mehr zudrehen. Ein Bewohner stellt dann die ganzen Wasserzufuhr zum Waschbecken ab, so das wir die nächsten Tage unsere Zähne über der Badewanne putzten, die aber auch ein Loch hatte, wie wir irgendwann feststellten. So gegen 9.20 Uhr waren wir an der Halle und haben erstmal einen riesen Schock bekommen, wie viele Leute da schon standen. Mind. 30 Stück. Wir haben uns erstmal schön vorne hingestellt, bis die Security´s uns hinter eine Absperrung geschickt hatten und Aus war erstmal der Traum mit dem ganz vorne stehen. Es wurden immer mehr Leute die sich trotz regen und hagel bereit erklärten vor die Halle zu stellen. Wir waren pitsch nass von oben bis unten. Unsere Cover, Starbücher und Bilder lösten sich auf wie nichts. Nach einem Gedrängel wie wir es noch nie erlebt hatten, war dann endlich Einlass. Die arme Ivi wurde so zerdrückt, das sie auch noch auf dem Weg in die Halle ihre Karte verlor, bei der Suche auf dem Boden wurde ihr auch noch auf den Rücken getreten. Doch am Ende klappte doch noch alles und wir standen vorne, wo wir auch von Anfang an hin wollten. Das Konzert war der ober hammer, wir alle fanden dass es tausend Mal besser als Fürth, Mainz, Magdeburg und Oberhausen war. Leider ging alles nur viel zu schnell vorbei. Die ganze Halle sang noch für den Musiker Fratch ein Geburtstagsständchen, doch wir mit unseren tauben Ohren sangen das ganze für Frank, aber er hat sich sicher genauso gefreut +gg+ Nachdem das Konzert zu Ende war trafen wir noch Chung und Phil, die echt super lieb waren und Fotos mit uns machten und Autogramme gaben. Wir wurden regelrecht aus der Halle geschmissen, aber das war auch nicht so schlimm, wir wollten ja noch auf Jeany warten, doch die feierte dann auf dem Schiff "Hoppetosse", das an der Halle im Wasser lag. Für den Mittwoch hatten wir geplant nach Babelsberg zu fahren zu den Gzsz Studios, doch dort blieben wir nicht lange, weil uns 1. Die Leute etwas merkwürdig vorkamen 2. Wir erstmal die Schnauze voll von der ganzen Warterei hatten und 3. Sowieso keiner von den Gzsz-Stars kam, außer Sabrina und Felix von Jascheroff huschten an uns vorbei. Also beschlossen wir nach Kreuzberg auf die bekannte Shopping Meile von Jeany zu gehen. Da entdeckten wir auch Jeany´s Lieblingsladen, doch die Klamotten dort drinnen, waren uns doch etwas zu teuer! Weiter ging's Richtung Ku-damm wo wir Udo Walz einen Besuch abstatten wollten. Wieder im Regen und bei ziemlich lauten Bauarbeiten vorbei fanden wir dank der Hilfe von einem netten alten Herrn den Salon. Doch da hielten wir uns auch nicht lange auf und zogen dann endlich zum shoppen auf den Ku-damm weiter. Mona und Nina ergatterten bei H&M ein richtiges Schnäppchen. Nach einer Stärkung bei MC Donald mit echt witzigen Tischnachbarn, die ein wenig wie Phils Family aussahen, zogen wir zum Brandenburgertor weiter. Das sah richtig cool aus, hell erleuchtet! Auf der Rückfahrt hatten wir auch eine sehr nette Bekanntschaft mit einem Mädchen in der Bahn gemacht, die uns zuerst etwas ausfragte und dann aus ihrem Leben erzählt, das sie ja gerade einen Schwangerschaftstest gemacht hätte usw. Wir fanden das sehr amüsant. Doch der Schreck des Tages kam erst, als wir knapp vor unserer Pension waren und Mona merkte das sie unseren Schlüssel verloren hatte. Zum Glück hatten wir noch einen Mieter, der uns dann die Tür aufmachte. Nach einem Gespräch mit Monas Schwester, die am nächsten morgen sofort bei H&M anrief, wo der Schlüssel wohl verloren gegangen sein musste und einer abgefallenen Türklinke, schliefen wir etwas unruhig ein. Donnerstagmorgen bekamen wir zuerst die erfreuliche Nachricht dass der Schlüssel gefunden wurde und wir ihn abholen kommen könnten. Also machten wir uns wieder auf den Weg auf den Ku-damm zu H&M, wo Franzi dann auch noch Snoopy Strings fand, die sie so dringend brauchte. Nina wollte sich an dem Zeitungsstand auf dem Ku-damm noch ein paar Postkarten kaufen, doch in dem Moment schrie Ivi los "Jeany´s Mutter!!!". Alle anderen dachten erst, Ivi würde Scherze machen, doch nach längerem hinsehen, erkannten sie dann alle, außer Mona, die immer noch etwas skeptisch war. Wir trauten uns nicht sie anzusprechen und gingen einfach hinterher. An dem Schritt erkannten wir dann auch, das sie wirklich zu Jeany gehörte Wir wussten in dem Moment wohl selbst nicht was wir taten, aber Frau Biedermann scheinbar auch nicht, sie rannte die Treppe hoch und wieder runter, hoch und wieder runter. Bis sie endlich ihre richtige Bahn gefunden hatte, wir hinterher, doch die Bahn war schon zur Fahrt bereit. Als wir noch versuchten rein zu huschen, blieben Ivi und Mona auch in der Tür stecken. Wir wollen gar nicht wissen was das hätte für eine Katastrophe geben können. Doch ein Mann half uns und verhinderte schlimmeres. Leider waren wir nur im falschen Wagon, trotzdem stiegen wir dann mit Frau Biedermann aus, doch sie war so flink das sie uns entwischte und wir wieder zurück fuhren +ggg+ Besser gesagt uns auf den Weg nach Adlershof machten, wo Starsearch stattfand. Um 14.15 Uhr kam Jeany dort auch an, sagte aber nur "Hallo, ihr Lieben" und verschwand in dem gläsernen Gebäude! Holger gab sein Indianer Ehrenwort das Jeany nach der Show noch mal zu uns kommen würde. Freundlicherweise nahm er auch schon unsere Briefe mit, die wir an Jeany geschrieben hatten. Nach etlichen versuchen auch noch in die Show zu kommen (2 von uns waren noch keine 16) verzogen wir uns in einen Supermarkt um uns Stärkung zu holen und um uns etwas aufzuwärmen. Ivi machte erstmal Frustessen mit Kinder Maxi King. Doch um 20 Uhr schloss der Laden und wir mussten uns etwas anderes überlegen. Mona kam auf die tolle Idee, doch ein paar Runden mit dem Bus zu fahren, da war es ja auch warm Doch leider fuhr der Bus auch nur 40 Minuten und wir mussten zwischendrin auch noch mal aussteigen, weil die unfreundliche Busfahrerin auch noch Pause machen wollte. So gegen 21.30 Uhr waren wir wieder an den Starsearch Studios, als wir an den ganzen Büros vorbei liefen, entdeckten wir Jeanette, die gerade im Gang stand und rauchte. Es war gerade Pause bei Starsearch. Nach einiger Zeit bemerkten wir auch, das in den Büros ein Fernseher stand auf dem die Show übertragen wurde. So stellten wir uns noch den Rest der Zeit davor und schauten von außen zu. Als Jeany sang, bekamen wir auch noch mit. Wir hörten es Stereo, einmal vom Fernseher und einmal Live von innen Schon vorher hatte Holger gesagt, das Jeany um 23 Uhr noch einen Interview Termin hatte, so wussten wir, das sie nicht gleich raus kommen würde. Erstmal kamen die ganzen Gäste der Show und plötzlich auch Jeany´s Eltern. Wir hatten ziemliche Angst vor der Mutter, weil uns das von mittags doch etwas leid tat und wir dachten das sie uns vielleicht doch bemerkt hätte. Doch diese würdigte uns keines Blickes und stieg mit ihrem Mann und noch einer Frau in ein Taxi ein. Die Zeit verging und manchmal sah man Alex im Haus rum rennen, doch von Jeany keine Spur. Wir hielten es bis 2.30 Uhr die Nacht aus, doch dann verließen uns doch ein wenig die Kräfte und wir hatten keine Lust mehr. Es war kalt, uns tat alles weh und wir wollten eigentlich nur nach Hause. Also beschlossen wir ein Taxi zu nehmen und zu unserer Pension zu fahren. Doch die Fahrt stellte sich als schwieriger als geplant dar. Der Taxifahrer hatte null Peilung von dem Weg und fragte Mona die vorne saß. Doch da fragte er die falschen Leute. Nina und Ivi bekamen hinten schon wieder einen Lachkrampf, weil es schon etwas ungewöhnlich war, das ein Taxifahrer den Weg nicht weiß. Bei 17 € hielt er dann freundlicherweise die Uhr an und nach mehreren Einbahnstraßen und roten Ampeln kamen wir doch noch sicher an.
Mona und Nina mussten eigentlich früh aufstehen, weil deren Zug schon um 11 Uhr wieder fuhr. Nach den wenig Stunden schlaf, war dann die Zeit für die Verabschiedung gekommen, die nicht so schön war, wie man sich denken kann.
Trotzdem hatten wir eine Menge Spaß in den paar Tagen in Berlin und der nächste Trip ist schon geplant. Übrigens erfuhren wir dann, das Jeany um 3 Uhr raus kam und wir sie gerade um eine halbe Stunde verpasst hatten. Wir waren natürlich total geknickt und Franzi drohte wieder sich wie schon Tage zuvor auf die Gleise zu legen. Doch jetzt haben wir es so gelöst und den Tag einfach aus dem Kalender gestrichen! Wir hoffen der etwas andere Bericht hat euch ein wenig gefallen, wir würden auf jedenfall wieder die ganzen Strapazen auf uns nehmen, zu Liebe der Mini Frau (Jeanette).

Liebe Grüße
Nina, MONA, Franziii und ivi

__________________________________________________









***


Us...

About Us

Storys About Us

Meetings With Jean

Greets

Things, We Will Never Forget

Unser Haustier <3

Pixxx

Videos

***

www.jeanysbadgirlsclub.de.am

***

Gästebuch Kontakt Startseite
Links

designed by

Design+

Gratis bloggen bei
myblog.de